zurück Übersicht vor
Posten
Einsatz 85 von 217 Einsätzen im Jahr 2016
Kurzbericht: Verdächtige Rauchentwicklung
Einsatzort: Bad Reichenhall, Rinckstraße
Alarmierung Feuerwehr Bad Reichenhall : Alarmierung per Funkmeldeempfänger

am 09.06.2016 um 20:22 Uhr

Einsatzende: 21:15 Uhr
Einsatzleiter: SBI Andreas Gabriel
Mannschaftsstärke: 45 Mann
alarmierte Einheiten:
Hauptwache Bad Reichenhall
Löschzug Karlstein

Einsatzbericht:

Ein Bewohner der Rinckstraße hat am gegenüberliegenden Gebäude einer Kurklinik eine dichte Dampfwolke aus dem Kellerbereich gemeldet. Beim Eintreffen konnte eine große, heiße Wasserdampfwolke festgestellt werden, diese entwich in einem Lichtschacht vor der Heizung aus einem Rohr. Dabei wurde auch leichter Geruch nach einem Schmorbrand bemerkt. Der Heizungsraum war dicht gefüllt mit heißem Dampf, auch hier roch es nach leicht nach Brand. Der Versuch die Heizung über den "Not-Aus"-Schalter abzustellen, schlug leider fehl. Der vorgehend Atemschutztrupp konnte nach kurzer Zeit die Heizung abschalten und eine Türe ins Freie öffnen. Durch den Einsatz eines Überdrucklüfters konnte die Temperatur schnell gesenkt werden. Bei der folgenden genaueren Nachschau konnte kein Brand gefunden werden. Scheinbar waren alle Temperaturfühler defekt, somit erhitzte der Brenner das Warmwasser immer weiter, die Manometer zeigten Temperaturen von über 120 Grad an. Nachdem die Haustechniker die EInsatzstelle übernommen hatten, konnte die Feuerwehr wieder abrücken.

Brandeinsatz vom 09.06.2016  |  (C) Feuerwehr Bad Reichenhall (2016)Brandeinsatz vom 09.06.2016  |  (C) Feuerwehr Bad Reichenhall (2016)Brandeinsatz vom 09.06.2016  |  (C) Feuerwehr Bad Reichenhall (2016)
ungefährer Einsatzort: